Rote Karte entscheidet das Spiel

2019/2020 - Spielbericht - Viktoria Köln - SC Preußen Münster - 2:1

Nach den zuletzt erfolgreichen Wochen der Preußen mit vier ungeschlagenen Spielen, drei zu-Null-Spielen und zwei Siegen in Folge, wartete der direkte Konkurrent Viktoria Köln im Abstiegskampf auf die Adlerträger. Im Sportpark Höhenberg auf der “Schäl sick” stand also das vielzitierte “6-Punkte-Spiel” an, mit dem die Preußen endlich den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze hätten herstellen können. Aber genau das ist der Knackpunkt: Hätten…

Im Vergleich zum siegreichen Spiel gegen Hansa Rostock am vergangenen Montag wechselte Preußen-Coach Sascha Hildmann die Startelf lediglich auf einer Position. Für Seref Özcan rotierte Luca Schnellbacher in die Anfangsformation. Auf Kölner Seite wurde zudem der Top-Torjäger Albert Bunjaku vor dem Spiel noch rechtzeitig fit, nachdem er einen Hexenschuss auskurierte. Dieser Umstand sollte den Münsteranern noch bitter aufstoßen.

Eigentlich ein “blitzsauberes” Auswärtsspiel

Doch nun von Beginn an: Es dauerte nur zwei Minuten bis sich die in rot spielenden Adlerträger die erste Chance der Partie erspielten, doch Schnellbacher scheiterte nach einem Wagner-Pass an dem Viktoria-Keeper André Weis. Ebenso verhielt es sich nach 16 Minuten, als ebenfalls Schnellbacher alleinstehend den Kölner Schnapper nicht überwinden konnte. Auch Löhmannsröben (20.) und Königs (28.) hätten mit etwas Glück die Führung erzielen können.

Und die Viktoria? Von der war in der ersten Hälfte wenig zu sehen, die Preußen-Abwehr stand stabil und ließ den Kölnern keine echte Torchance. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Kurz nach der Pause brachte Kevin Rodrigues Pires den Ball dann endlich in den Maschen unter (49.). Nachdem Weis eine Hereingabe von Königs in die Mitte wegfaustete, zirkelte Pires die Kugel von der Strafraumkante zum viel umjubelten Führungstreffer in das Kölner Gehäuse. Den Deckel drauf machen konnte dann wiederholt Luca Schnellbacher, der im 1 gegen 1 an Weis scheiterte. Den folgenden Nachschuss konnte Rossipal dann ebenfalls nicht entscheidend verwerten. Dies wäre wohl die Entscheidung gewesen, da die Münsteraner der Viktoria nach wie vor keine Chance ließen.

Rote Karte bringt die Wende

All das änderte sich aber mit einer Szene nach 76 Minuten: Fridolin Wagner grätschte dem Kölner Gottschling völlig unnötig von hinten in die Beine und flog dafür leider völlig zurecht vom Platz. Von nun an waren die Preußen also in Unterzahl, was anscheinend neue Kräfte beim Gegner freisetzte. Bis zum Moment der roten Karte, war die Viktoria merklich angezählt gewesen.

Nach 83 Minuten kam die Heimmannschaft dann zum ersten Mal wirklich gefährlich in den Strafraum des SCP und erzielte in Person von Bunjaku prompt den Ausgleich. Mit dem 1:1 hätten die meisten Preußen wohl noch leben können, doch anschließend kam es ganz bitter. Nur eine Minute später war es Mike Wunderlich, der mit einem direkten Freistoß die Viktoria auf die Siegerstraße brachte. Am Ende mussten die Preußen also mit einer 1:2-Niederlage ohne Punkte zurück in die schönere der beiden Domstädte zurück reisen.

Über 1.000 Preußen-Fans waren dabei

Positiv zu erwähnen ist aber auf jeden Fall, dass es die Mannschaft offensichtlich geschafft, die Fans wieder auf ihre Seite zu ziehen. Über 1.000 Münsteraner platzierten sich auf der vollbesetzten Gegengerade und machten das Spiel vor gerade einmal 3.147 Zuschauern zu einem echten Heimspiel. Die Fans wussten die eigentlich gute Leistung der Jungs in rot (ich werde mich daran nie gewöhnen können) nach dem Spiel ebenfalls durchaus zu würdigen und spendeten aufbauenden Applaus.

Am kommenden Wochenende kommt mit dem Halleschen FC erneut eine Mannschaft ins Preußenstadion, die derzeit tief im Abstiegskampf steckt und dessen Trend deutlich nach unten geht. Also kommt alle in unsere Antikarena und sorgt gemeinsam mit den 11 Spielern auf dem Platz dafür, dass das Auswärtsspiel bei der Viktoria am Ende nur ein Ausrutscher war und wir uns langsam an die Nicht-Abstiegsplätze heran robben.

ALLE ZUSAMMEN FÜR PREUSSEN MÜNSTER! GEMEINSAM UNTEN RAUS!


Daten zum Spiel

Medien zum Spiel


Der Spieltag

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 3 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P