“Keine Erholung, weiter Vollgas”

- Spielbericht - SC Preußen Münster - SV Waldhof Mannheim - 1:3

Der wichtige Heimsieg und Dreier gegen den FSV Zwickau ist noch keine zwei Tage alt, da geht der Fokus schon gen Mannheim. Dort müssen die Preußen das vorletzte Auswärtsspiel bestehen und möglichst auch gewinnen, um weiter den Traum und die Chance vom Klassenerhalt zu wahren. Es hilft nicht, nur Siege können dieses Ziel ermöglich, wenngleich auch bei einem Remis und einer Niederlage alles drin wäre.

Erholung gibt es nicht, wie Hildmann im Pressegespräch verlauten lies. Nicht für ihn und auch nicht für die Mannschaft. “Keine Erholung, weiter Vollgas” lautet die Devise beim SCP-Coach. Erst, wenn alles vorbei ist, wird auch der Trainer abschalten und zur Ruhe kommen können. Doch bis es soweit ist, stehen noch harte Partien auf dem Programm.

Schauerte gesperrt

Sofern es heute keine Ereignisse rund um den Kader gibt, wird auch der gleiche Kader nach Mannheim anreisen, der bereits gegen Zwickau auf dem Aufstellungszettel stand. Einzige Ausnahme wird hier Julian Schauerte bilden, der gegen den FSV seine fünfte gelbe Karte gesehen hatte und somit ein Spiel pausieren muss. Wer hierfür in die Startelf rückt? Darüber hat der Trainer natürlich kein Wort verloren. Verständlich. Mögliche Optionen können Ole Kittner, Okan Erdogan oder vielleicht auf Fridolin Wagner sein.

Sascha Hildmann hatte für Julian Schauerte auch noch ein paar sehr lobende Worte gefunden. Er ist für den Trainer der sogenannte “Musterprofi” und auch ein “Vorbild” für andere. Kein Wunder, ist Schauerte auch der einzige Feldspieler in der gesamten Liga, der bislang alle Partien über die volle Distanz absolviert hatte. Dies haben in dieser Saison ansonsten nur noch vier weitere Torhüter geschafft. Julian Schauerte ist somit ein richtiger Dauerbrenner in Liga drei.

Für Philipp Hoffmann kommt ein Einsatz noch zu früh. Die Verletzung, die er sich beim Spiel gegen Ingolstadt zugezogen hatte, ist noch nicht vollends auskuriert. Übrigens hatte der Trainer dann doch noch eine feststehende Info für uns: Max Schulze Niehues wird Kapitän Julian Schauerte am morgigen Samstag in Mannheim vertreten und die Binde tragen.

Mannheim noch im Rennen

Während wir noch im Rennen, um den Klassenerhalt sind, geht es beim SV Waldhof Mannheim noch im Aufstiegsrennen heiß zur Sache. Sechs Punkte zu einem direkten Aufstiegsplatz und drei zur Relegation. Auch, wenn Waldhof-Trainer Bernhard Trares den Aufstieg schon abgehakt hat, bleibt auch hier noch eine Chance, weiter oben einzugreifen. Trares, der im letzten Spiel gegen Ingolstadt die rote Karte gesehen hat, wird von der Tribüne zusehen müssen. Ihm wurde wegen unsportlichem Verhalten ein Spiel Sperre aufgebrummt.

Trares hatte nach dem Spiel gegen Ingolstadt gegen Schiedsrichter Kempter ausgeteilt. Auch der Verein selbst hat offiziell Beschwerde gegen Robert Kempter eingereicht. Es fielen harte Worte. Im Interview hatte Trares von “Beschiss” und einem “Witz” gesprochen. In der Beschwerde hat man dem Schiedsrichter unter anderem Parteilichkeit vorgeworfen – eine harte Anschuldigung.

Spannung steigt und bleibt

Es geht in die Endphase der Saison. Drei Spiele sind noch zu absolvieren und am Ende des Spieltags weiß man dann erst wieder, wo man steht. Der Chemnitzer FC legt heute in Düsseldorf gegen den KFC Uedingen vor. Der Hallesche FC muss in Dusiburg ran und Zwickau empfängt Eintracht Braunschweig.

Wie Hildmann sagt, schaut man auch auf die Kontrahenten, das ist normal, doch man darf sich davon nicht beeinflussen lassen und muss sich auf seine Aufgabe konzentrieren.

Vamos! Kämpfen für den Klassenerhalt


Der Spieltag

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 3 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P