“Ehre, alla!”

Fans der Fiffi-Gerritzen-Kurve
Fans der Fiffi-Gerritzen-Kurve

Wat ist denn hier los? Kaum steigt der SCP ab, rufen die Redakteure bei Nullsechs.de unverständliches Zeug? Natürlich nicht. Die Überschrift ist eine Anspielung auf den deutschen YouTuber Max Knabe, der auch als HandofBlood bekannt ist. Neben seinen leicht hibbeligen Gaming-Videos ist er auch für sein ehrenamtliches Engagement bekannt. Das Preisgeld eines internationalen Turniers – immerhin knapp 40.000 Euro – spendete er beispielsweise für einen guten Zweck. Und der Ausruf „Ehre, alla!“ ist eine Art Running Gag seiner Videos. Das „alla“ hat übrigens nichts mit Religion zu tun, sondern ist eine schludrige Aussprache von „Alter!“.

Soviel zur gewählten Überschrift. Warum ich jetzt einen ganzen Absatz an einen Berliner YouTuber verschwendet habe, der noch dazu in der Vergangenheit in Schalke-Trikots aufgetreten ist? Ganz einfach: Es macht gerade nicht so wahnsinnig viel Spaß über Fußball zu reden. Vor allem dann, wenn es den SC Preußen Münster betrifft. Machen wir es kurz: So ein Abstieg ist kacke! Und wenn er einen Spieltag vor Saisonende feststeht, ist es vielleicht sogar noch ein bisschen beschissener.

Schimmel mit Käse

Denn am letzten Spieltag kann man noch einmal sehen, was in der nächsten Saison öfter mal fehlen wird. Die großen Namen zum Beispiel. Nichts gegen Aachen, Oberhausen und wie sie alle heißen: Aber Spiele gegen Kaiserslautern, 1860 München oder eben Magdeburg haben schon einen ganz besonderen Klang. Oder – nach Corona – die lauten Fanszenen in anderen Stadien. Und auch wenn der ein oder andere von euch sein Abo bei einem großen Telekommunikationsunternehmen trotzig gekündigt hat: Die bundesweite Aufmerksamkeit wird vor allem potentiellen Sponsoren wohl auch fehlen.

Und dann geht es am Samstag gegen Magdeburg auch sportlich um nichts mehr. Das Ergebnis des Spiels hat auch für den FCM keine dramatischen Folgen mehr. Die Bördestädter retteten sich am 37. Spieltag mit einem durchaus überraschenden Sieg gegen den FC Ingolstadt vor dem Abstieg. Und die Preußen? Die könnten mit einem Sieg noch auf Platz 17 klettern. Und das wäre ungefähr so, als würde man verschimmeltes Essen mit Käse überbacken: Sieht ein bisschen besser aus, aber ändert nichts daran dass es Mist ist.

Es geht noch um was?!

Also worum geht es noch am Samstag? Da wären wir wieder bei Max aus Berlin: „Ehre, alla!“ Genau daran können sich die Jungs gegen Magdeburg noch einmal packen. Einmal noch dritte Liga und damit auch das größere Schaufenster nutzen. Irgendwie noch einen halbwegs versöhnlichen Abschluss einer verkorksten Saison finden. Mehr geht einfach nicht mehr.

Noch ganz kurz zum Sportlichen: Es ist möglich das Naod Mekonnen erstmals in dieser Saison von Anfang an zum Einsatz kommen könnte. Mörschel, Erdogan und Cueto sind laut Trainer Sascha Hildmann angeschlagen und kommen eventuell nicht zum Einsatz. Beim FCM fehlen sieben Spieler, sodass auch hier Überraschungen in der Aufstellung möglich sind. Gefährlichster Mann der Blau-Weißen bleibt Stürmer Christian Beck.

Also Leute: Genießt den vorerst letzten Auftritt der Preußen in Liga 3 und dann versucht euch auf Liga 4 zu freuen. Da geht’s dann wieder um mehr als die Ehre.

Vamos! Bald ist endlich Urlaub


Der Spieltag

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 3 Durchschnittliche Bewertung: 4.7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P