Auftakt in die Fortuna-Woche: Düsseldorf II zu Gast im Preußenstadion

Maximilian Schulze Niehues trifft auf seine ehemalige Mannschafft. (Foto: SCP)

Schwierige Aufgaben stehen an für den SC Preußen. An diesem Samstag gastiert die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf in Münster, eine Woche später geht es für den SCP zur Kölner Variante der Fortuna ins Südstadion. Beides sind Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel, gegen Mannschaften aus dieser Region wartet der SCP noch auf einen Sieg in dieser Saison. Gegen Köln 2, Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund II ging man stets nur als zweiter Sieger vom Platz. Fairerweise muss man dazu sagen, dass sämtliche Spiele auswärts stattfanden. Somit wird es spannend, wie die Mannschaft von Sascha Hildmann sich daheim gegen eine Topmannschaft schlägt.

Schulze Niehues gegen Ex-Verein zurück im Kasten

Auf der Torwartposition wird Maximilian Schulze Niehues zurück zwischen die Pfosten kehren. Marco Dedovic machte seine Sache in der vergangenen Woche grundsolide, doch Schulze Niehues ist die unumstrittene Nummer eins. Für ihn geht es dann auch gegen seinen einzigen Ex-Klub im Seniorenfußball. Zwischen 2008 und 2011 schnupperte er rheinische Luft und war für die zweite Mannschaft aktiv, durfte aber auch bei der Erstvertretung mittrainieren. Auch Julian Schauerte war lange für F95 aktiv und stieg mit den Landeshauptstädtern sogar in die Bundesliga auf, wechselte jedoch im Anschluss zum KAS Eupen. Von da aus verschlug es ihn schlussendlich nun zum SC Preußen. Jules Schwadorf hat ebenfalls eine Fortuna-Vergangenheit, kam als Talent aus Leverkusen doch konnte keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

Ein alter (im wahrsten Sinne des Wortes) Bekannter dieser drei Führungsspieler des SCP wird morgen auf der Gegenseite definitiv nicht auflaufen. Oliver Fink, schlanke 37 Jahre und eine absolute Legende bei der Fortuna, fehlt gelbgesperrt. Mit Sicherheit kein Nachteil für den SCP, den Fink gilt immer noch als Dreh- und Angelpunkt bei F95.

Van Eijma und Møller weiter in der Warteschleife

Keine Option für den Kader morgen sind erneut die beiden Auslandstransfers William Møller und Roshon van Eijma. Van Eijma war dieser Tage auf Länderspielreise, Møller nähert sich an, ist jedoch noch nicht so weit. Schwierig gestaltet sich die Situation, da die U23 aufgrund von Corona pausiert. Dennis Daubes Fußprellung ist noch nicht ausgeheilt und bremst ihn noch mindestens zehn weitere Tage aus. Holtby und Hoffmeier drehen mittlerweile schon wieder Runden im Lauftraining und man kann scheinbar hoffen, dass beide gegen Fortuna Köln wieder eine Alternative darstellen, das Spiel gegen Fortuna II kommt aber noch zu früh. Somit ist es wahrscheinlich, dass die Startelf morgen nahezu unverändert im Gegensatz zum Spiel in Lippstadt aussehen wird. Hildmann verkündete in der Pressekonferenz, dass es ihm nach der wohl über 90 Minuten konstantesten Leistung schwer fallen würde, die Jungs rausrotieren zu lassen. Okan Erdogan wird also wieder in die Innenverteidigung rücken und möglicherweise steht Naod Mekonnen vor seinem zweiten Startelfeinsatz in Folge.

Vorne dürfte trotz der Rückkehr von Justin Möbius weiterhin Nicolai Remberg die Nase vorne haben. Gegen Lippstadt macht er ein hervorragendes Spiel, ergänzte sich prima mit Atilgan. Auch Jules Schwadorfs Kondition reicht nach seiner Verletzung wohl noch nicht für volle 90 Minuten, man wolle ihn nach und nach ranführen und er hätte mehr Wert, wenn er 30 Minuten Vollgas geben könne, so Hildmann.

Fortuna mit gefährlicher Abteilung Attacke

Insbesondere auf den Angriff der Fortuna müssen die Preußen Acht geben. Mit Davor Lovren spielt der Bruder des ehemaligen Liverpooler Champions League Siegers Dejan Lovren auf der Außenbahn. Kevin Hagemann gehört seit Jahren zu den torgefährlichsten Spielern der Regionalliga West. Cedric Euschen war im Sommer in Münster im Probetraining, wechselte im Endeffekt jedoch zur Fortuna. Und dann wäre da noch Steffen Meuer, einer der Toptorjäger der Liga mit satten acht Buden schon. Zwei davon schenkte er im Übrigen der Fortuna aus Köln beim 3:2-Sieg letztes Wochenende ein. Morgen kann er darauf gerne verzichten. Im Tor könnte Anton Mitryushkin erneut Spielpraxis sammeln. Der 24-jährige Russe wurde eigentlich für die erste Mannschaft verpflichtet, sammelte jedoch zuletzt Spielpraxis in Liga vier.

Hoffen auf Soccerwatch.tv

Letzte Woche in Lippstadt fiel der Livestream in Halbzeit zwei quasi komplett aus. Es bleibt zu hoffen, dass es morgen zumindest bei den Preußen anders aussieht. Auch der Preußen-Livestream ist im Regionalliga-Vergleich weiß Gott nicht das Gelbe vom Ei, lief aber immerhin halbwegs zuverlässig. Einige Fans erhielten von Soccerwatch nicht mal eine Antwort auf die Beschwerdemails. Es bleibt abzuwarten, wie das Essener Unternehmen diesbezüglich verfährt.

Morgen bleibt also nur zu hoffen, dass der SCP auch ohne die Unterstützung seiner Fans die Heimserie weiter ausbaut und erstmalig gegen ein Spitzenteam gewinnt.

Alle zusammen für Preußen Münster!

Der Spieltag

Sa, 21. Nov 202013:00
FC Schalke 04 II
1 5
Borussia Dortmund II
Sa, 21. Nov 2020 13:00
S04
1
5
BVB
Grenzlandstadion Sa, 21. Nov 202014:00
Borussia Mönchengladbach II
0 0
SV Lippstadt 08
Sa, 21. Nov 2020 14:00
Grenzlandstadion
BMG
0
0
SVL
| Grenzlandstadion
Sa, 21. Nov 202014:00
SC Preußen Münster
2 1
Fortuna Düsseldorf II
Sa, 21. Nov 2020 14:00
SCP
2
1
F95
Sa, 21. Nov 202014:00
SC Fortuna Köln
2 2
FC Wegberg-Beeck
Sa, 21. Nov 2020 14:00
FOR
2
2
FCW
Neuer Tivoli Sa, 21. Nov 202014:00
Alemannia Aachen
0 0
1. FC Köln II
Sa, 21. Nov 2020 14:00
Neuer Tivoli
ATSV
0
0
FCK
| Neuer Tivoli
Stadion am Zoo Sa, 21. Nov 202014:00
Wuppertaler SV
2 0
Sportfreunde Lotte
Sa, 21. Nov 2020 14:00
Stadion am Zoo
WSV
2
0
SFL
| Stadion am Zoo
PCC-Stadion Sa, 21. Nov 202014:00
VfB Homberg
0 4
Rot-Weiss Essen
Sa, 21. Nov 2020 14:00
PCC-Stadion
VFB
0
4
RWE
| PCC-Stadion
Sa, 21. Nov 202014:00
SV Straelen
0 4
SC Wiedenbrück
Sa, 21. Nov 2020 14:00
SVS
0
4
SCW
BELKAW-Arena Sa, 21. Nov 202014:00
SV Bergisch Gladbach 09
2 0
Bonner SC
Sa, 21. Nov 2020 14:00
BELKAW-Arena
SVB
2
0
BSC
| BELKAW-Arena
Stadion Niederrhein Sa, 21. Nov 202014:00
Rot-Weiss Oberhausen
1 1
Rot Weiss Ahlen
Sa, 21. Nov 2020 14:00
Stadion Niederrhein
RWO
1
1
RWA
| Stadion Niederrhein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P