Preußen empfängt zum Jahresabschluss Schalkes U23

Foto: SCP

Ein Mal noch. Einmal fällt in diesem Jahr noch der Vorhang an der Hammer Straße. Die Gastrolle nimmt um 14 Uhr die U23 des FC Schalke 04 ein. Aber egal wie das Spiel enden wird, das Jahr 2020 bleibt uns Preußenfans besonders wegen den dramatischen Akten in Erinnerung, an denen wir voraussichtlich noch einige Zeit zu knabbern haben. Ich möchte jetzt aber nicht auf das vergangene Jahr zurückblicken. Ein Adler schaut schließlich nicht zurück, sondern immer nach vorne.

Sieglos-Serie ist gestoppt – Jetzt soll nachgelegt werden

Im Nachholspiel des 6. Spieltags konnte gegen Alemannia Aachen die Sieglos-Serie beendet werden. Das späte Tor zum Glück zum entscheidenden 1:0 erzielte Neuzugang William Møller. Preußen Trainer Sascha Hildmann gibt eine klare Marschrichtung vor: „Wir wollen wieder genauso couragiert auftreten und unser Spiel durchziehen“. Zum Hinrundenfinale wird es auch wohl keine Veränderung in der Startelf geben. Hildmann schenkt den selben elf das Vertrauen, die gegen Aachen eine starke Partie zeigten. Weiterhin fehlen werden dabei Joel Grodowski, Dennis Daube und Jules Schwadorf. Ansonsten sind aber alle Spieler fit für das Duell mit den jungen Knappen.

Kleines Zwischenfazit zum Ende der Hinrunde

Ehe nach den Weihnachtstagen Silvester vor der Tür steht und viele dort ihr persönliches Fazit für das Jahr 2020 ziehen werden, hat Sascha Hildmann dies schon auf der Pressekonferenz vor dem letzten Heimspiel getan: „Das war kein Zuckerschlecken, in dieser Liga anzukommen. Wir haben noch viele Punkte unglücklich liegen lassen, das ärgert mich. Aber das ist ein Prozess und gehört wohl dazu. Es hätte mehr sein können, aber wir müssen es so annehmen“, so der Fußballlehrer.

Die Mannschaft hat, nach einem guten Start, gegen die direkten Konkurrenten um die oberen Plätze in der Liga zu oft Punkte gelassen. Allerdings, kann man das einer jungen, frisch zusammengestellten Truppe auch mal eingestehen. Die Preußen belegen aktuell den 4. Tabellenplatz und werden im oberen Tabellendrittel überwintern. Ob da im nächsten Jahr noch was nach oben geht, wird sich zeigen. Fest steht aber, dass nach der kurzen Weihnachtspause am 4. Januar wieder zum Training gebeten wird.

Junge Schalker wollen etwas zählbares mitnehmen

Das sich Preußen gegen Zweitvertretungen durchaus mal schwer tuen kann, muss glaube ich nicht nochmal erwähnt werden. Die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling kommt mit einer breiten Brust aus vier ungeschlagenen Spielen nach Münster. Die U23 der Schalker hat viele talentierte Spieler und lassen sich von der Spielanlage durchaus mit Preußens letzten Gegner Aachen vergleichen. Sie spielen mutigen, gepflegten Fußball und kaum lange Bälle in die Spitze.

Auswärts treten die jungen Knappen besonders gerne an. Der Tabellen 8. hat in der Fremde bislang keines der neun Spiele verloren und blieb dabei in fünf Auswärtspartien ohne Gegentor. Die beiden torgefährlichsten Spieler sind Leonardo Scienza und Jason Ceka, mit jeweils vier Saisontoren.

Für drei Spieler, die morgen das Trikot mit dem Adler überstreifen, ist die Partie ein Wiedersehen mit ihrem Ex-Klub. Alexander Langlitz schnürte sich von 2010 bis 2013 die Schuhe für Schalke, Benedikt Zahn von 2017 bis 2019 und Dominik Klann sogar von 2012 bis 2017. Für ausreichend Motivation ist im letzten Heimspiel der Hinrunde auf jeden Fall gesorgt.

Wünsche für das neue Jahr

Unser Trainer Sascha Hildmann hat schon klare Vorstellungen, was er sich für das neue Jahr wünscht: „Gegen Aachen wären hier 5.000, vielleicht 6.000 Fans gewesen. Ein schönes Flutlichtspiel, dazu ein paar Bier und eine Wurst. Das Leben im Stadion, was dazugehört. Das Schimpfen, das Freuen. Ich wünsche mir all das im neuen Jahr zurück!“

Ehe die Flutlichter des Preußenstadions für eine gewisse Zeit ausgehen, findet noch die letzte Vorstellung statt. Lasst sie uns trotz des so schwierigen Jahres nochmal genießen und nach dem Spiel zuhause vor dem Stream, dem Fanradio oder dem Liveticker aufstehen und für die gezeigte Leistung unserer Preußen applaudieren. Auch wenn sie dies vielleicht nicht hören, geht die Preußenfamilie so mit einem guten Gefühl in ein hoffentlich besseres Jahr 2021.

Alle zusammen für Preußen Münster

Der Spieltag

Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
Rot-Weiss Essen
3 2
FC Wegberg-Beeck
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
SC Wiedenbrück
0 0
Sportfreunde Lotte
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
Borussia Dortmund II
3 0
Wuppertaler SV
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
Rot Weiss Ahlen
5 1
VfB Homberg
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
SV Lippstadt 08
1 1
SV Straelen
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
Fortuna Düsseldorf II
5 2
SV Bergisch Gladbach 09
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
SC Fortuna Köln
3 2
SV Rödinghausen
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
SC Preußen Münster
1 1
FC Schalke 04 II
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 19. Dez 2020
- 14:00
Borussia Mönchengladbach II
1 1
Rot-Weiss Oberhausen
Regionalliga West 2020/2021
Sa, 5. Jun 2021
- 14:00
Bonner SC
1 0
1. FC Köln II
Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?
[Anzahl Stimmen: 1 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P