Mageres Unentschieden in Wiedenbrück

Foto: SCP

Nach dem Westschlager gegen Essen geht der dröge Ligaalltag gegen Wiedenbrück weiter. Versprühte das letzte Spiel noch etwas von höherklassiger Nostalgie, zeigte das Spiel gegen Wiedenbrück auf brutale Weise, dass man in der Regionalliga spielt. Und so war dann auch der Spielverlauf, der ebenfalls zeigte, dass die Preußen ihre Aufstiegsträume, die manche Anhänger schon wieder hegten, endgültig begraben können.

Starker Auftritt von Wiedenbrück

Die Gäste spielten von Beginn an mit sehr hohem Druck gegen den Favoriten aus Münster und kamen bereits nach 30 Sekunden zu einer starken Torchance. Allein dass der Ball Zentimeter am Pfosten vorbeirollte, verhinderte den frühen Rückstand. Die Preußen kamen anfänglich gar nicht erst ins Spiel und brauchten zehn Minuten bis man so langsam die Kontrolle über das Spiel gewann.

So erarbeitete sich der abwandernde Lukas Frenkert in der 11. Minute eine Chance, die der Wiedenbrücker Schlussmann Hölscher nur mit Müh und Not zur Ecke klären konnte. Diese Ecke brachte jedoch leider nichts ein und Grodowski scheiterte vorm Tor.

Die Preußen waren nun da und kontrollierten das Spiel, schafften es jedoch nicht sich starke oder zwingende Chancen zu erarbeiten. Dennoch kam der SCP immer besser ins Spiel und nach ca. einer halben Stunde marschierte Joel Grodowski, wie schon gegen Essen, an der Strafraumlinie in Richtung Wiedenbrücker Tor. Die Wiedenbrücker Abwehr wusste sich nicht mehr zu helfen und Lohmar holte Joel Grodowski wüst von den Beinen – Elfmeter! Wegkamp schnappte sich den Ball und verwandelte zur durchaus verdienten Führung.

Danach passierte nicht mehr viel und so ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Lotte Déjà-vu

Beflügelt durch den 1:0 Rückstand, bäumten sich die Wiedenbrücker jetzt natürlich auf. Mehr als Verlieren konnten sie so oder so nicht mehr. Und so kam Wiedenbrück in der 53. Minute zu einer Großchance, die durch Daube nur mit Glück vereitelt werden konnte. Nach einem Eckball bekam Zech die Kugel und zog einfach mal ab. Daube hatte hierbei lediglich das Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu stehen, sonst hätte es bereits in der 53. Minute 1:1 gestanden.

Mit dem neuen Druck, den die Wiedenbrücker aufbauten, kamen unsere Jungs leider überhaupt nicht zurecht. Das Spiel wurde nun fahrig und der SCP gab die Kontrolle Stück für Stück ab.

In der 75. Minute war es dann so weit. Nach einem Freistoß von Oliver Zech wurde der Ball so unglücklich abgefälscht, dass unser Keeper Max Schulze-Niehues keine Chance hatte den Ball noch irgendwie zu erreichen. Der Ausgleich war durchaus verdient, da die Preußen jeglichen Zugriff zum Spiel zu verlieren schienen. Damit aber nicht genug, denn jetzt hatte Wiedenbrück Blut geleckt und ahnten, dass eventuell noch mehr als ein Unentschieden herausspringen konnte. Wiedenbrück drückte, ihren Möglichkeiten entsprechend, und zwangen Schulze-Niehues nach einer Ecke zu einer Glanzparade. Eine weitere Großchance der Wiedenbrücker musste Simon Scherder auf der Linie weggrätschen. Das war es dann aber auch, glücklicherweise.

Und so ging es dann mit einem mageren Unentschieden wieder nach Hause. Ein durchaus verdientes Unentschieden für Wiedenbrück. Und für Münster? Die Preußen können im Endeffekt noch glücklich sein, dass sie dieses Spiel nicht verloren haben. Während Dortmund und Essen ihre Spiele gewannen, muss nun auch dem letzten Optimisten klar geworden sein, dass es diese Saison noch nicht für ganz oben reicht. Und trotzdem:

Alle zusammen für Preußen Münster!


Daten zum Spiel

SCP: Schulze Niehues – Hoffmeier, Scherder, van Eijma (Holtby, 77.) – Schauerte, Remberg, Daube (Borgmann, 89.), Frenkert – Langlitz, Wegkamp, Grodowski (Atilgan, 85.)
Wiedenbrück: Hölscher – Tia, Zech, Pudel, Hüsing – Demming, Lohmar (Soyak, 76.), Kaptan – Beckhoff (Will, 83.), Tabaku (Klantzos, 76.), Szeleschus (Brosowski, 62.)

Tore: 1:0 Wegkamp (37.), 1:1 Zech (75.)

Gelbe Karten: Zech, Tabaku, Pudel, Kaptan / Frenkert, Daube, Atilgan

Schiedsrichter: Selim Erk


Videos zum Spiel


Der Spieltag

Stadion Essen Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Rot-Weiss Essen
4 0
Borussia Mönchengladbach II
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Stadion Essen
RWE
4
0
BMG
| Stadion Essen
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
SC Wiedenbrück
1 1
SC Preußen Münster
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
SCW
1
1
SCP
Sportpark Nord Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Bonner SC
1 2
SC Fortuna Köln
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Sportpark Nord
BSC
1
2
FOR
| Sportpark Nord
Stadion Rote Erde Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Borussia Dortmund II
2 0
SV Lippstadt 08
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Stadion Rote Erde
BVB
2
0
SVL
| Stadion Rote Erde
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
FC Wegberg-Beeck
2 1
Rot Weiss Ahlen
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
FCW
2
1
RWA
PCC-Stadion Sa, 20. Mrz 2021 14:00
VfB Homberg
1 1
SV Straelen
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
PCC-Stadion
VFB
1
1
SVS
| PCC-Stadion
Stadion am Zoo Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Wuppertaler SV
2 0
SV Bergisch Gladbach 09
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Stadion am Zoo
WSV
2
0
SVB
| Stadion am Zoo
Neuer Tivoli Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Alemannia Aachen
0 0
SV Rödinghausen
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Neuer Tivoli
ATSV
0
0
SVR
| Neuer Tivoli
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
Sportfreunde Lotte
1 0
Rot-Weiss Oberhausen
Sa, 20. Mrz 2021 14:00
SFL
1
0
RWO
Franz-Kremer-Stadion Sa, 20. Mrz 2021 15:30
1. FC Köln II
5 2
FC Schalke 04 II
Sa, 20. Mrz 2021 15:30
Franz-Kremer-Stadion
FCK
5
2
S04
| Franz-Kremer-Stadion

Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?

[Anzahl Stimmen: 0 Durchschnittliche Bewertung: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P