Auf zur Wiedergutmachung – Unter Flutlicht im Sportpark Nord

2020/2021 - Vorschau - SC Preußen Münster - Bonner SC
Marcel Hoffmeier kehrt morgen in die Startelf zurück. Foto: SCP

So alle Mann wieder abgeregt. Natürlich war das 2:2 gegen Homberg enttäuschend und sollte auch von Mannschaft und Trainer klar intern aufgearbeitet worden sein, sodass man die richtigen Schlüsse draus ziehen kann. Aber morgen geht es schon wieder weiter, dann muss man das Negativerlebnis aus dem Kopf bekommen haben, denn beim Bonner SC wartet die nächste Nuss, die es zu knacken gilt. Es ist das erste von drei Flutlichtspielen innerhalb von sieben Tagen, darunter das DFB-Pokal-Highlight gegen Hertha BSC Berlin. Es ist durchaus angenehm, aber auch bezeichnend, dass sich bislang nicht alles auf den Pokal fokussiert. Bei der Mannschaft ist dies hoffentlich auch der Fall, denn wenn man oben dran bleiben mag, dann darf man die Punkte nicht mehr wie gegen Homberg so einfach liegen lassen

Bonn mit Problemen gegen Teams von oben

Gegen Essen, Straelen, Wiedenbrück, Wuppertal, beide Kölner Teams, Düsseldorf und Gladbach II (Alles Teams aus der oberen Tabellenhälfte) verloren die Bonner jeweils. Sämtliche Punkte, zehn an der Zahl, holte man in Duellen gegen die direkten Konkurrenten aus Uerdingen, Aachen, Homberg (oho) und zuletzt am Wochenende auswärts in Lotte. Doch, dass sämtliche Spielereien im Fußball nichts wert sind, dürfte ja hinlänglich bekannt sein. Denn Bonn holte auch zuletzt zwei Siege in Folge, wird mit Sicherheit heiß darauf sein, daraus einen Hattrick zu basteln. Wobei Bonns Trainer Joppe übt sich in Understatement und bezeichnete die Preußen als haushohe Favoriten, eine Mannschaft mit anderer Qualität und anderen Ziele. Man wolle Preußen ärgern, aber es wäre vermessen, fest mit Punkten zu rechnen, so der Übungsleiter. Zumal seine beiden wichtigsten Defensivstützen, namentlich Fiedler und Goralski, unter der Woche entweder angeschlagen oder krank waren.

Bekanntester Name im Bonner Kader dürfte Nils Teixeira sein. Der ehemalige Bielefelder und Dresdner kommt auf diverse Einsätze in Liga zwei und drei, war zuletzt aber nicht die unangefochtene Stammkraft. Auch Enzo Wirtz dürfte in der Regionalliga einigen Leuten bekannt sein, nach einem guten Start und zwei Toren aus vier Spielen zog sich der Stürmer jedoch einen Kreuzbandriss zu und fällt vorerst auf.

Hoffmeier kehrt zurück

Sicher ist am Freitag nur, dass Marcel Hoffmeier zurück in den Kader kehrt. Nach abgesessener Gelbsperre dürfte dies dem Spielaufbau auch durchaus gut tun. Allgemein dürfen die Preußen-Fans in der Defensive Umstellungen erwarten, so Sascha Hildmann auf der Pressekonferenz. Luke Hemmerich zog sich wohl „nur“ eine Muskelverhärtung zu, sodass auch er wieder eine Alternative darstellen wird. Manuel Farrona Pulido absolvierte nach derzeitigem Stand auch das komplette Trainingspensum und tritt höchstwahrscheinlich ebenfalls die Reise in die ehemalige Bundeshauptstadt mit an. Insofern hat Trainer Sascha Hildmann zumindest wieder ein paar mehr Alternativen. Hoffmeiers Art und Weise das Pressing des Gegners zu durchbrechen, Hemmerich mit seinen Distanzschüssen oder Farrona Pulido mit seiner Art eins gegen eins Situationen zu kreieren, bringen da schon eine ordentliche Portion an weiteren Möglichkeiten auf das Spielfeld.

Bis auf zwei Partien in der 2. Liga Nord in der Saison 1976/1977 fanden im Übrigen sämtliche Aufeinandertreffen in Pflichtspielen in der Regionalliga statt. Die Bilanz der Preußen (klammert man die 2. Liga Spiele und zwei Hallenspiele einmal aus) liest sich dabei mit elf Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen bislang positiv. Zeit diese Bilanz morgen noch weiter auszubauen.

Ein bisschen was drumherum

Preußen-Fans konnten sich ihr Ticket bereits frühzeitig sichern, beim „Early-Bird“-Rabatt gab zunächst bis zu 5 € Nachlass auf ein Ticket. Auch wenn es eines der weiteren Auswärtsspiele der Saison aus Münster gesehen ist, so wird doch wieder eine stattliche Anzahl von Preußen die Adlerträger auf dem Rasen lautstark unterstützen. Auch das Wetter sollte mitspielen, derzeit liegt die Regenwahrscheinlichkeit gerade einmal bei 20 %. Der Platz wird dem in Homberg zumindest ähnlich sein, aber der Gegner muss ja mit den gleichen Bedingungen arbeiten. Insofern Homberg vergessen machen, morgen drei Punkte holen und dann auf das Bonusspiel im Pokal freuen.

Vor fast genau einem Jahr…

Das letzte Spiel im Bonner Sportpark Nord ist fast auf den Tag genau ein Jahr her. Morgen ist es der 22.10.21, der 2:1-Auswärtssieg im Jahr 2020 fand am 24.10. statt. Zufälligerweise, aber das nur als Randnotiz, spielten auch damals (wie auch an diesem Wochenende) Real Madrid und der FC Barcelona im „Clasico“ gegeneinander. Welches Spiel mehr Relevanz hat, braucht man wohl nicht zu erklären.

Alle zusammen für Preußen Münster!


Stimmen von Nullsechs.TV

Der Spieltag

Regionalliga West 2021/2022
Fr, 22. Okt 2021
- 19:30
Bonner SC
1 2
SC Preußen Münster
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
KFC Uerdingen
0 2
Wuppertaler SV
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
SV Lippstadt 08
5 2
Fortuna Düsseldorf II
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
FC Schalke 04 II
0 0
VfB Homberg
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
Sportfreunde Lotte
1 2
FC Wegberg-Beeck
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
Borussia Mönchengladbach II
1 2
SV Rödinghausen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
Alemannia Aachen
1 4
Rot Weiss Ahlen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
1. FC Köln II
1 1
Rot-Weiss Essen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
SC Wiedenbrück
2 0
SV Straelen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 23. Okt 2021
- 14:00
Rot-Weiss Oberhausen
0 2
SC Fortuna Köln
Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?
[Anzahl Stimmen: 2 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P