„Auf gehts Preußen! Weiter so!“

2021/2022 - Spielbericht - FC Schalke 04 - SC Preußen Münster - 0:2

Was ist in dieser Woche überhaupt alles passiert? Nach quälenden Partien in der Regionalliga West, scheint mit den Siegen über Bonn, Verl und nun über Schalke 04 II der SCP im Endspurt, in der Endphase dieser Saison mental auch angekommen zu sein. RW Essen hat heute gepatzt, wir mit dem 2:0-Sieg auf Schalke einen wichtigen Schritt gemacht. Wer weiß am Ende, wie wichtig dieser sein wird. Was wir sagen können: Mannschaft und Fans haben an diesem Sonntag alles für den Traum gegeben. Das A-Wort lassen wir an dieser Stelle raus!

Dominant dann nachgelassen

Die Preußen kommen aktuell gut aus der Kabine. Ob Halbzeit eins, oder Halbzeit zwei. Dennoch musste Trainer Sascha Hildmann im Tor eine Umstellung vornehmen, da sich Max Schulze Niehues vor dem Spiel mit Rückenproblemen abgemeldet hatte. Aber mit Dedovic haben die Preußen in dieser Saison eine sehr starke Nummer Zwei, welche die Einsatzzeiten immer positiv für sich nutzen konnte.

So gingen die Preußen unverändert von den Feldspielern im Vergleich zu Mittwoch, in das Spiel gegen S04. Belohnt wurde dies erneut von hoher Einsatzbereitschaft, frühem Pressing und vielen Szenen in der Anfangsphase. Immer wieder tanken sich die Preußen über Außen oder die Mitte durch die Defensive von der U23 von S04, konnten allerdings nicht den Ball im Netz unterbringen.

Dennoch waren auch die Schalker auf Zack und setzen immer Nadelstiche. Gefühlt von den Möglichkeiten, hätte man mit einem echten Knipser die Preußen, weitaus mehr unter Druck setzen können. Zum Glück hatte die U23 vom S04 kein Zielwasser intus, sodass alle Chancen verpufften.

In der 15. Minute war es dann aber so weit, als Teklab den Ball am Strafraum links raus auf Rambo legte und dieser regelwidrig zu Fall gebracht wurde. In der Folge gab es den verdienten Strafstoß für den SCP, den Henok Teklab links unten zur 1:0-Führung verwandelte. Wichtig!!!

Das Tor gab ein wenig Aufwind, welcher aber nur 10 bis 15 Minuten anhielt. Danach kam die Knappenschmiede immer wieder mit tiefen Bällen zu guten Möglichkeiten. Entweder vereitelte hier Dedovic die Chance oder Schalke setze das Leder über oder neben das Tor.

Die Preußen mussten sich in der Phase sammeln, versuchten es auch mit ruhigen und einfachen Bällen und fanden zurück ins Spiel.

Belohnt wurde dies kurz vor der Pause, als sich Julian Schauerte auf der rechten Seite behaupten konnte, einen Ball in die Mitte auf Alexander Langlitz spielte und dieser aus der Drehung den Ball im linken Eck versenke. Erlösung auf dem Platz und auf den Rängen.

Damit sollte es auch in die Pause gehen.

Preußen bleiben Spielbestimmend

In der zweiten Hälfte waren die Preußen immer wieder am Drücker, hatten hohe Ballbesitz-Phasen und bestimmen das Spiel. Man kann nicht viel über diese Halbzeit schreiben, denn in den ersten 30 Minuten gab es lediglich Halbchancen, welche nicht den Weg ins Tor gefunden hatten.

Der eingewechselte Marvin Thiel aber hatte vor Ende des Spiels zwei große Möglichkeiten das Torverhältnis der Preußen positiv aufzuwerten, dies blieb allerdings verwehrt, da er die Kugel aus zwei guten Positionen nicht im Tor unterbringen konnte.

Die Preußen siegten am Ende absolut verdient mit 2:0 auf Schalke. Jeder Preuße war zufrieden mit der Leistung und dem Einsatz, ob auf der Tribüne oder auf dem Platz.

Das ist der Weg

Ganz ehrlich, in Essen geht denen schon lange der Stift. Lasst und so weiter machen und genau jeder der letzten sechs Aufgaben so angehen, wie wir es seit Bonn machen. Es läuft, wir lassen nichts anbrennen und sorgen durch den Einsatz auf und neben dem Platz dafür, dass der Weg gegangen wird.

Der Schritt in Gelsenkirchen wurde gemacht. Nun ruft aber das Auswärtsspiel in Lippstadt und auch dort wirst Du nur mit einer guten mentalen Einstellung, Einsatz und Willen bestehen können. Es sind nur noch 6 Spiele, 18 Punkte, aber auch das ist gerade und aktuell noch ein langer Weg, den wir gemeinsam gehen müssen, aber eben mit unserer Einstellung im Team und außerhalb auf den Rängen, gehen werden.

Unser Vorteil. Wir haben genau einen Lauf, den wir nutzen sollten. Woanders geht gerade einigen Leuten der Stift.

„Auf gehts Preußen! Weiter so!“

Alle zusammen für Preußen Münster!

PS: Schon von unserer NullSechs.de-App für Android gehört?


Daten zum Spiel

SCP: Dedovic – Schauerte, Scherder (Ziegele, 46.), Hoffmeier, Hemmerich – Remberg, Kok, Schwadorf (Ghindovean, 59.) – Langlitz (Thiel, 74.), Bindemann (Wegkamp, 72.), Teklab
S04: Wienand – Hanraths, Schell, Scheller, Müller – Berisha (Mfundu, 70.), Mende, Maden, Weschenfelder-Sziencia (Kronmüller, 81.) – Krasiniqi (Aramburu, 37.), Castelle

Tore: 1:0 Teklab (15., FE.), 2:0 Langlitz (41.)

Gelbe Karten: Scheller / Remberg, Scherder

Zuschauer: 1.500

Schiedsrichter: Johannes Liedtke

NullSechs.TV

Der Spieltag

Regionalliga West 2021/2022
Fr, 8. Apr 2022
- 19:30
Rot-Weiss Oberhausen
2 1
Fortuna Düsseldorf II
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 9. Apr 2022
- 14:00
Borussia Mönchengladbach II
4 1
Rot Weiss Ahlen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 9. Apr 2022
- 14:00
Sportfreunde Lotte
0 1
SV Rödinghausen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 9. Apr 2022
- 14:00
Bonner SC
2 0
FC Wegberg-Beeck
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 9. Apr 2022
- 14:00
SC Wiedenbrück
0 1
Wuppertaler SV
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 9. Apr 2022
- 14:00
1. FC Köln II
0 0
SV Straelen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 9. Apr 2022
- 14:00
KFC Uerdingen
1 1
SC Fortuna Köln
Regionalliga West 2021/2022
So, 10. Apr 2022
- 14:00
FC Schalke 04 II
0 2
SC Preußen Münster
Regionalliga West 2021/2022
So, 10. Apr 2022
- 14:00
Alemannia Aachen
1 1
Rot-Weiss Essen
Regionalliga West 2021/2022
Mi, 27. Apr 2022
- 18:00
SV Lippstadt 08
0 1
VfB Homberg
Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?
[Anzahl Stimmen: 4 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P