Nachholspiel statt Nations League! Preußen Münster gastiert in Aachen

Der Tivoli dürfte in diesem Jahr besser besucht sein.

Wenn der SC Preußen am Samstag bei Alemannia Aachen gastiert, sind höchstwahrscheinlich mehr Augen auf ein Regionalliga-Spiel gerichtet, als gewöhnlich. Denn zum einen verspricht die Partie der beiden ehemaligen Zweitligisten einiges an Spannung. Zum anderen ruht in den Profiligen der Ball, weil die UEFA Nations League angesetzt ist. Regionalliga West oder Nations League? Was interessanter ist, dürfte klar sein. Schließlich ist das Spielsystem der Regionalliga West sinnvoll und verständlich, zudem die Spielklasse als solches relevant. Kann man von dem künstlich aufgeblasenem Nationenwettbewerb nicht behaupten.

Teklab zurück, Wooten mit Fortschritten

Henok Teklab, seines Zeichens Top-Scorer beim SC Preußen kehrt am Samstag nach zweiwöchiger Verletzungspause zurück in den Kader. Er absolvierte das volle Mannschaftstraining diese Woche und ist zumindest wieder eine Option. Doch sein Vertreter Thorben Deters machte seine Sache gut, war Schütze des goldenen Tores gegen Rödinghausen. Ob Sascha Hildmann etwas ändern wird? Fraglich. Die Kadertiefe der Adlerträger schlägt hier voll ein. Andrew Wooten könnte zumindest auf Schalke wieder eine Option werden, Kwadwo, Daube und Frenkert hingegen brauchen noch Zeit.

Auf Seiten der Aachener kann Trainer Fuat Kilic mit Alexander Heinze, Tim Korzuschek und Sebastian Schmitt gleich drei Rückkehrer begrüßen. Erstgenannter dürfte aufgrund seiner Qualität und Erfahrung gleich ein Kandidat für die Startelf sein. Insgesamt hat sich die Alemannia im vergangenen Winter aber auch diesen Sommer sinnvoll verstärkt. Aus einem Abstiegskandidaten hat sich für den Moment eine solide Mittelfeldmannschaft entwickelt, die jedoch auch gerne ins obere Drittel schielt. Wie jede Mannschaft der Liga würde sie den Preußen natürlich auch gerne ein Bein stellen, wer die Mannschaft von Preußen-Trainer Sascha Hildmann jedoch kennt weiß, dass die Truppe stets alles gibt, um dagegen zu halten.

Gute Bilanz ausbauen

Zuletzt war die Alemannia so etwas wie der Lieblingsgegner der Preußen. Unter Corona-Bedingungen siegte man in der Spielzeit 2020/2021 mit 1:0 und 4:1 auf dem Tivoli. In der abgelaufenen Saison brachte Jannik Borgmann am 1. Spieltag mit seinem Treffer zum 2:1 in der letzten Minute das Preußenstadion zum Beben. Im Rückspiel gab es personell etwas gebeutelt (u.a. gab der dritte Keeper Steffen Westphal – jetzt SV Lippstadt – sein Debüt im Profiteam) einen 2:0-Sieg. Sportlich schön und gut, doch aufgrund von Corona-Restriktionen war es eine äußerst magere Kulisse. Zum damaligen Zeitpunkt stand die Alemannia auch tief im Tabellenkeller. Die Grundvoraussetzungen sind in diesem Spiel also komplett anders.

Denn Aachen wird zum einen sportlich gesehen der nächste Gradmesser. Die Schwarz-Gelben lassen – so ließ Hildmann es auf der Pressekonferenz verlauten – ligaweit die drittwenigsten Chancen zu und haben sich dementsprechend defensiv stabil aufgestellt. Doch mit gerade einmal vier Gegentoren muss sich auch die Preußen-Defensive mit Sicherheit nicht verstecken. Vor dem letzten Wochenende gab es zudem drei Siege in Folge für die Kaiserstädter, ein 0:2 in Bocholt bremste die aufkeimende Euphorie jedoch ein wenig. Dennoch wird am Samstag eine stattliche Kulisse erwartet. Die Verantwortlichen hoffen auf eine fünfstellige Zuschaueranzahl, im Vorverkauf wurden auch in Münster bereits über 1000 Tickets abgesetzt.

Und wer noch keines hat: Auch eine Tageskasse wird es morgen geben. Kein anderer Fußball weit und breit, ein schöner Trip nach Aachen wäre da doch ein hervorragender Wochenendausflug. Es dürfte eines, wenn nicht das attraktivste Auswärtsspiel der Saison werden, was den Gegner und das Stadion angeht. Also: Auf nach Aachen und:

Alle zusammen für Preußen Münster!

PS: Schon von unserer NullSechs.de-App für Android gehört?


NullSechs.TV

Der Spieltag

Regionalliga West 2022/2023
Fr, 12. Aug 2022
- 19:00
SC Wiedenbrück
5 0
Rot Weiss Ahlen
Regionalliga West 2022/2023
Fr, 12. Aug 2022
- 19:30
1. FC Köln II
- -
Rot-Weiss Oberhausen
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 13. Aug 2022
- 14:00
SV Lippstadt 08
1 4
FC Kaan-Marienborn
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 13. Aug 2022
- 14:00
SV Rödinghausen
2 0
FC Schalke 04 II
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 13. Aug 2022
- 14:00
SG Wattenscheid 09
3 0
SC Fortuna Köln
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 13. Aug 2022
- 14:00
1. FC Bocholt
2 2
Wuppertaler SV
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 13. Aug 2022
- 14:00
SV Straelen
0 1
1. FC Düren
Regionalliga West 2022/2023
So, 14. Aug 2022
- 14:00
Borussia Mönchengladbach II
3 0
Fortuna Düsseldorf II
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 24. Sep 2022
- 14:00
Alemannia Aachen
4 2
SC Preußen Münster
Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?
[Anzahl Stimmen: 3 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P