Rückrundenstart in Wattenscheid

2022/2023 - Vorschau - SG Wattenscheid 09 - SC Preußen Münster
Foto: SCP

Spieltag 18 – die Rückrunde startet. Somit fährt der SC Preußen Münster zur SG Wattenscheid 09 ins Lohrheidestadion. Im Hinspiel setzten die Adlerträger mit einem klaren 4:1-Sieg (nach einem 0:1 Rückstand) direkt ein Ausrufezeichen. Die Torschützen des SCP waren Wooten, Teklab, Hahn und Ghindovean. Nur knapp 6 Wochen später waren die Wattenscheider schon wieder Gast im Preußenstadion. In der 2. Runde des Westfalenpokals setzte es dann eine 4:0-Niederlage für die Gäste aus dem Ruhrgebiet. Hier trafen Bindemann, Wegkamp, Selutin und wieder Ghindovean für die Adlerträger.

Man könnte die SG Wattenscheid 09 für einen Lieblingsgegner der Preußen halten. Da die Wattenscheider momentan, mit nur 15 Punkten Tabellenvorletzter sind und mit 21:42 Toren das schlechteste Torverhältnis und die schlechteste Abwehr der Liga aufweisen, könnten sie die 3 Punkte auch direkt mit der Post nach Münster schicken.

Weit gefehlt. Die SG Wattenscheid 09 gewann diese Saison zwar lediglich 4 Spiele. 3 dieser Siege fuhr man jedoch in den letzten 5 Spielen ein. Die Gegner waren Schalke II, 1. FC Düren und Fortuna Düsseldorf II. Ein Unentschieden gab es außerdem gegen RW Oberhausen. Es bewahrheitet sich auch hier wieder, in dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Man könnte auch annehmen, die Wattenscheider haben, als Aufsteiger, ihre Scheu abgelegt und sind in der Liga angekommen.

Besonders hervorzuheben ist das 3:2 gegen Fortuna Düsseldorf II. Bis zur 65. Minute lagen die Fortunen mit 2:0 vorn. Wattenscheid drehte das Spiel dann komplett, was für eine große Moral und großen Kampfgeist spricht. Motivation bringt dieser Sieg allemal für die SGW. Der 3-fache Torschütze vom vergangenen Spieltag Dennis Lerche und Julian Meyer sind, mit jeweils 5 Treffern die Toptorschützen der Wattenscheider.

Herbstmeister – Titel ohne Wert

Nach dem guten Auftritt in Gelsenkirchen, grüßt der SCP weiter von der Tabellenspitze und hat seinen Vorsprung weiter ausgebaut. In einer Partie, die zum Großteil auf Augenhöhe stattfand, setze sich das Team aus Münster am Ende mit 3:1 durch. Mit nun mit 7 Punkten liegt man vor dem ersten Verfolger, dem Wuppertaler SV. Gegen Schalke trafen Niko Koulis, und Gerrit Wegkamp, mit seinem 4. Doppelpack der Saison, für die Adlerträger. Die von Trainer Hildmann eingesetzte Doppelspitze macht sich inzwischen mehr als bezahlt und liefert Tore, beinahe am Fließband.

Als Herbstmeister standen die Adlerträger auch schon vor dem Schalke-Spiel fest, einen Pokal gibt es dafür natürlich nicht und kaufen kann man sich dafür auch nichts. Aber er sollte beruhigen. Gerade bei einem derartigen Vorsprung auf die Verfolger.

Damit auch der Start in die Rückrunde gelingt, wird Hildmann bestmöglich auf seine aktuelle Stammelf setzen. Doch hinter dem Einsatz von Andrew Wooten ist noch ein „dickes Fragezeichen“, wie der Trainer es auf der Pressekonferenz verkündete. Mit muskulären Problemen verließ Wooten gegen Schalke das Feld. Ob es für einen Einsatz reichen wird, zeigt sich am morgigen Samstag. Ansonsten sind alle Mann fit. Grund für Rotationen gibt es somit nur aufgrund einer englischen Woche, aber auch hier lagen wir schon bei der Vorschau gegen Schalke daneben. Lassen wir uns überraschen.

Klarer Favorit

Der SCP ist natürlich klarer Favorit. Das dürfte jedem klar sein. Mit einem Sieg kann Wattenscheid, vorausgesetzt die Gegner spielen ebenfalls mit, bis auf einen Punkt an die Nichtabstiegsplätze heranrücken. Gegen Favoriten sind die „Underdogs“ in der Regel besonders motiviert. Gerade in der aktuellen Phase, in der sich die SG Wattenscheid 09 etwas freistrampelt und auf die letzten Erfolge aufbauen möchte.

Der SC Preußen wird erneut, mit großem Fananhang, alles dafür tun, die englische Woche perfekt mit 9 Punkten abzurunden.

Aktive Fanszene geht auf die Sitzplätze

Bisher wurden über 700 Gästetickets an Kalinen, Seegers und Koten verkauft. Weitere Karten sind online verfügbar und auch noch an der Tageskasse des Lohrheidestadions erhältlich. Dort allerdings mit einem Aufschlag von 2,00 €. Die Gästeblöcke, Stehplatzblock H sowie die Sitzplätze in den Blöcken J und K, sind ausschließlich über die Gästeeingänge an der Hollandstraße zu erreichen. Da dort allerdings nur sehr wenige PKW-Parkplätze zur Verfügung stehen, wird eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln dringend empfohlen.

Alle zusammen für Preußen Münster!

PS: Schon von unserer NullSechs.de-App für Android gehört?


NullSechs.TV

Der Spieltag

Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
SV Lippstadt 08
2 2
SC Fortuna Köln
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
SG Wattenscheid 09
4 5
SC Preußen Münster
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
SC Wiedenbrück
3 1
Fortuna Düsseldorf II
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
1. FC Bocholt
0 3
1. FC Düren
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
Alemannia Aachen
3 1
Rot-Weiss Oberhausen
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
Borussia Mönchengladbach II
2 1
FC Kaan-Marienborn
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
SV Straelen
0 0
FC Schalke 04 II
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
1. FC Köln II
2 2
SV Rödinghausen
Regionalliga West 2022/2023
Sa, 26. Nov 2022
- 14:00
Rot Weiss Ahlen
- -
Wuppertaler SV
Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?
[Anzahl Stimmen: 1 Durchschnittliche Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P