Letztes Auswärtsspiel in Wiedenbrück!

2021/2022 - Vorschau - SC Wiedenbrück - SC Preußen Münster
Foto: SCP

Spieltag 37 steht an und ich muss zugeben, die letzten Wochen waren echt intensiv und kräftezehrend. Das liegt zum einen am Adrenalinpegel, der quasi dauerhaft bei 1906 % lag und natürlich auch, weil rund um den SCP in Sachen NullSechs.de, sehr viel anstand. Noch nie waren wir in Social Media und abseits, davon in kürzester Zeit, so aktiv gewesen. Das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Kraft. Was tut man da? Richtig, gut schlafen. Aber keine Sorge, ab Morgen früh geht der Puls wieder in den Auswärts-Support-Modus, sodass auf der Tour und im Stadion mit mir gerechnet werden kann, darf und muss!

Frenkert zurück – Daube mit kleinem Rückschlag

Auf der Pressekonferenz konnte Trainer Sascha Hildmann die Rückkehr von Lukas Frenkert verkünden, der sich mittlerweile wieder im Training befindet. Beim Auswärtsspiel in Lotte zog sich Frenkert eine Schulterverletzung zu und fiel fast 2 Monate aus. Willkommen zurück!

Ansonsten stehen, bis auf Dennis Daube, alle Akteure zur Verfügung. Bei Daube machte sich die Knieverletzung wieder bemerkbar. Anders als befürchtet, war es aber nur ein kleiner Eingriff, wo Narbengewebe entfernt werden musste. Es ist also in dem Fall kein herber Rückschlag für den Mittelfeldmann. 7-14 Tage wird der Eingriff Daube beschäftigen, ehe er dann wieder an seiner Rückkehr arbeiten kann.

Wohl keine Rotation – starke Bank

Da sich in den letzten Spielen eine starke und solide Startelf gefunden hat, die immer von Beginn an Vollgas gibt, dürfte auch gegen Wiedenbrück keine Rotation erfolgen. Zudem hat Sascha Hildmann eine sehr starke SCP-Bank in der Hinterhand, die immer wieder durch Einwechslungen für wichtige Impulse sorgen kann.

Definitiv nicht im Kader gegen Wiedenbrück werden Marvin Thiel und Darius Ghindovean stehen. Beide dürfte man als Härtefälle ansehen, da zum einen diese Positionen aktuell gut mit Alternativen besetzt sind, zum anderen eben Personalentscheidungen getroffen werden müssen. Persönlich wüssten wir nun gerade auch nicht, wen man im Kader streichen könnte. Gut so, denn alle ziehen an einem Strang. Dennoch dürften die beiden Spieler am Freitag auf der Tribüne in Wiedenbrück sitzen und die Jungs ebenfalls im vorletzten Spiel unterstützen.

Auch Wiedenbrück muss erstmal besiegt werden!

Der SC Wiedenbrück hat bislang eine gute Saison gespielt. Mit 54 Punkten ist man im sicheren Mittelfeld und hatte mit dem Abstiegt über die gesamte Saison gesehen, nie etwas zu tun. Als letztjähriger Aufsteiger ist dies in der zweiten Saison in der Regionalliga West schon sehr bemerkenswert. Auch wenn es für den SCW rein faktisch um nichts mehr in dieser Saison geht, so darf man, wie immer, keinen Gegner aus Preußen-Sicht unterschätzen. Mit knappen 0:1-Niederlagen gegen Essen oder Wuppertal oder einem 3:2 Sieg über Fortuna Köln, ärgert man die großen Klubs in der Liga sehr gerne. Das wird auch gegen den SCP der Fall sein.

Public-Viewing im Jovel

Bröker Eventservice und das Jovel-Team organisieren im Jovel am Albersloher Weg ein Public Viewing für das Spiel gegen Wiedenbrück. Die Türen werden am Freitagabend um 18 Uhr geöffnet, ab 19:30 Uhr läuft auf der Großbildleinwand der Ball.

Tickets für das Public-Viewing auf der Jovel-Website im Vorverkauf erhältlich. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Bereits im Preis enthalten sind zwei Getränke im Wert von 7 Euro. Aktuell sind 350-400 Karten verkauft. Es dürfte also eine gute Stimmung im Jovel geben!

Spendenstream auf Twitch

Nicht alle können am Freitag in Wiedenbrück dabei sein. Preußen-Fan Pascal Wicht wird einen Spendenstream auf Twitch anbieten und Radio Mottekstrehle zuschalten. Gemeinsam könnt Ihr das Spiel der Preußen verfolgen. Weiter sammelt Pascal Geld für die Saisonspende!

Wir brauchen Essen nicht!

In Essen brennt der Baum seit Wochen. Das merken wir in den Kommentaren auf unseren Social-Media Seiten. Aber auch sonst ist RWE gerade für komische Entscheidungen bekannt. Nachdem Grote suspendiert und den Verein gewechselt hat, wurde auch Torwart Davari abgesetzt. Nun wurde auch der Trainer entlassen. ABER! Sei es drum! Wir brauchen Essen nicht! Nicht deren Themen, nicht deren Entscheidungen. Einfach gar nichts!

All das, was dort passiert ist, Dinge, die wir alle in Münster nicht beeinflussen können. Wir müssen auf uns schauen. Gemeinsam, ohne überheblich und arrogant zu sein, die letzten beiden Aufgaben meistern. In Wiedenbrück wird es wieder kein Selbstläufer. Hierfür bedarf es den Fokus, viel Konzentration, aber immer auch harte Arbeit in neuen 90 Minuten. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber das mache ich gerne, wenn man eben am Ende einige von uns erden kann.

Morgen zählt es wieder! Ab nach Wiedenbrück! Mist, mein Puls ist jetzt schon wieder auf 1906!

Alle zusammen für Preußen Münster!

PS: Schon von unserer NullSechs.de-App für Android gehört?


Nullsechs.TV

Der Spieltag

Regionalliga West 2021/2022
Fr, 6. Mai 2022
- 19:30
Alemannia Aachen
3 1
Fortuna Düsseldorf II
Regionalliga West 2021/2022
Fr, 6. Mai 2022
- 19:30
SC Wiedenbrück
0 0
SC Preußen Münster
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 7. Mai 2022
- 12:00
1. FC Köln II
2 1
VfB Homberg
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 7. Mai 2022
- 14:00
SV Rödinghausen
0 3
Rot-Weiss Essen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 7. Mai 2022
- 14:00
FC Wegberg-Beeck
2 3
SV Straelen
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 7. Mai 2022
- 14:00
Borussia Mönchengladbach II
0 4
SC Fortuna Köln
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 7. Mai 2022
- 14:00
Rot-Weiss Oberhausen
0 1
SV Lippstadt 08
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 7. Mai 2022
- 14:00
Rot Weiss Ahlen
1 1
Bonner SC
Regionalliga West 2021/2022
Sa, 7. Mai 2022
- 18:00
KFC Uerdingen
3 4
FC Schalke 04 II
Regionalliga West 2021/2022
So, 8. Mai 2022
- 14:00
Sportfreunde Lotte
2 1
Wuppertaler SV
Wie gut hat Dir der Artikel gefallen?
[Anzahl Stimmen: 3 Durchschnittliche Bewertung: 4.7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

P